Wege zur Auszeit – WELTREISEPLANUNG

Der Traum einer Weltreise oder Langzeitreise scheint vielen so fern, obwohl er doch so nah ist. Es gibt mittlerweile viele Möglichkeiten, sich eine Auszeit vom Job zu nehmen ohne gleich alles über´s Knie zu brechen. Vielleicht ist es aber gerade das, was eine Reise spannend macht. Sich einfach mal durch das Leben treiben zu lassen und sich alles offen zu halten. Entscheide selbst, welche Möglichkeiten für dich am sinnvollsten sein könnten.

DAS SABBATJAHR (SABBATICAL)

Das sogenannte Sabbatjahr (Sabbatical) bietet sich an, wenn du vor hast dich zwischen drei und 12 Monaten von deinem Arbeitgeber freistellen zu lassen. Es gibt einige, vor allem größere Unternehmen, die diese Form von Auszeit sogar anbieten. Einen gesetzlichen Anspruch gibt es leider noch nicht und ob dein Sabbatjahr genehmigt wird, hängt von der Toleranz deines Arbeitgebers ab.

Wer nicht wagt, der nicht gewinnt – Fragen kostet ja nichts.

Angestellte des Öffentlichen Dienstes und Beamte haben allerdings das Recht auf regelmäßige Sabbaticals. Bist du Arbeitnehmer aus einem dieser Bereiche, so solltest du dich ausgiebig erkundigen, bevor du das Thema bei deinem Chef ansprichst. Es kann sich positiv auswirken, wenn du vorab bestens über deine Rechte informiert bist.

Der Vorteil eines Sabbatical ist, dass man während seiner Auszeit weiterhin bezahlt wird. Hierzu gibt es verschiedene Möglichkeiten, welche dein Arbeitgeber mit dir in Erwägung ziehen kann. So kannst du zum Beispiel für einen gewissen Zeitraum etwa nur noch die Hälfte deines Gehalts beziehen und während deiner Auszeit die andere Hälfte gestückelt und in regelmäßigen Abständen auszahlen lassen. Andere Arbeitnehmer wiederum einigen sich mit ihrem Arbeitgeber auf das Ansammeln von Überstunden oder  Urlaubstagen, die dann über einen geraumen Zeitraum abgefeiert werden.

Ein essenzieller Punkt beim Sabbatical ist der, dass deine Versicherungsbeiträge ebenso weiterhin bezahlt werden.

Informiere dich genauer über das Sabbatical -> Zeit.de

Worauf muss ich achten beim Antrag meines Sabbatical´s?

Du solltest auf jeden Fall vertraglich festlegen, unter welchen Bedingungen deine Rückkehr statt findet. Dinge wie Kündigungsschutz während deiner Abwesenheit und Versetzung sollten vertraglich hinterlegt werden.

Außerdem solltest du eine lange Vorbereitungszeit einplanen, denn die Bearbeitung eines Sabbatical-Antrags kann sich bis zu sechs Jahren in die Länge ziehen. Bei manchen geht es sicher schneller, jedoch hängt die Bearbeitungsdauer ebenso stark ab von deinen Sabbatical-Vorstellungen und den Vereinbarungen mit deinem Chef.

UNBEZAHLTER URLAUB

Eine weitere Möglichkeit für deine Auszeit ist es, einen Antrag auf unbezahlten Urlaub einzureichen. Das bedeutet, dass dein Arbeitsvertrag ganz einfach pausiert wird und du für deine Auszeit kein Geld beziehst. Auch hierfür gibt es in manchen Betrieben vorgefertigte Anträge auf Freistellung bzw. Sonderurlaub. Am Kündigungsschutz und vertraglichen Regelungen ändert sich nichts.

Ich habe mittlerweile drei Anträge auf unbezahlte Freistellung genehmigt bekommen und kann hier nur bestätigen, dass der öffentliche Dienst sehr tolerant ist, für solche Dinge. Oftmals wird der unbezahlte Sonderurlaub von Arbeitgebern bevorzugt, da weniger Verwaltungsarbeiten damit verbunden sind. So ein Antrag kann außerdem recht zügig von statten gehen, wenn beide Seiten sich einig sind. Ich würde dir empfehlen mindestens ein halbes Jahr vorher anzufragen, sodass dein Arbeitgeber noch genug Zeit hat, sich um Ersatz zu kümmern.

Sozial- und Krankversicherungen bleiben nur vier Wochen nach Antritt deiner Auszeit bestehen.

Mehr Infos zum Thema Sonderurlaub -> Arbeitsrechte.de

NEUSTARTS NUTZEN

Mittlerweile gehört es fast schon zum Pflichtprogramm – das Weltentdecken nach dem Abi. Warum auch nicht. Immer wieder begegne ich Reisenden, die sich erstmal die Welt anschauen wollen, bevor sie in das Arbeits- oder Studenten-Leben aufbrechen. Stehst du erst einmal in einem Arbeitsverhältnis, so musst du dich um all den oben genannten Kram kümmern. Noch bist du unabhängig. Diesen Moment solltest du nutzen.

Wenn du deine Ausbildung beendet hast und die Übernahmechancen nicht bestehen, kannst du auch diese Zwischenzeit zu deinem neuen Job nutzen, um dir eine Auszeit auf Reisen zu gönnen. Wer lieber auf Nummer Sicher gehen will, kann sich vorab schon nach Jobs umsehen, die erst in gewisser Zeit anzutreten sind.

DIE KÜNDIGUNG

Für jemandem bei dem kein Sabbatjahr in Sicht ist und die Sterne für Sonderurlaub mehr schlecht als recht am Himmel der Zukunft stehen, besteht immer noch die Möglichkeit zu kündigen. Nach einer Frist von drei Monaten, bekommst du Arbeitslosengeld. Auch als Arbeitsloser hast du immerhin das Recht auf 21 Urlaubstage und wenn du die Zeit bis zum Termin etwas in die Länge ziehst (wenn du weißt, was ich mein)  kannst du von einer, wenn auch kürzeren Auszeit profitieren. Der ideale Zeitpunkt wenn man sich sowieso beruflich umorientieren möchte und sich noch nicht ganz im Klaren darüber ist, in welche Richtung man gehen will. Find´s raus.

Mehr zum Thema Weltreise?

Erste Schritte zu deiner Weltreise

Was kostet eine Weltreise?

Weltreise – Eine Inspiration fürs Leben

Weltreise – Spartipps für Reisende

Pinne diesen Artikel auf Pinterest.

Sabbatical oder Sonderurlaub - Auszeit vom Job nehmen für Weltreise

 

 

 

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.