Infos für deine Reise nach Thailand

 

Reise nach Thailand, Dschungel

Neben der Schönheit des Landes verzaubert Thailand durch seine Spiritualität und vitale Hingabe an den Buddhismus. Wer sich einmal im Land des „Lächelns“ begab, erinnert sich noch oft an den Duft von Jasmin, Blumen und Räucherstäbchen. Auch sollte man sich unbedingt eine klassische Thaimassage gönnen. Eine Reise nach Thailand bereichert eben alle Sinne.

Erlebe Menschengetümmel, Streetfood, das farbenfrohe Bangkok und tausch dich mit anderen Backpackern bei einem Bier in der berühmtberüchtigten Khao San Road aus. Budgetreisende profitieren ebenfalls von den günstigen Lebenshaltungskosten. Wer sich nach Ruhe und Erholung sehnt, lässt sich in einem Strandbungalow auf einer der zahlreichen umliegenden Inseln nieder. Verbessere durch Yoga deine Lebensqualität und lerne vom faszinierenden Lifestyle der Menschen dort. Thailand wird zwar stellenweise aufgrund seiner Schönheit vom Tourismus zunehmend überrannt, weshalb sich eine Reise nach Thailand außerhalb der Ferienzeit besonders lohnt.

Wichtige Infos für deine Reise nach Thailand

 Währung: Baht

Kreditkarten werden in den meisten Geschäften und Zweigstellen der großen Banken akzeptiert. In vielen Restaurants, Guesthouses und Läden auf den Inseln oder auf dem Festland wird nur Bargeld genommen.

Wechselkurs

1 Euro entspricht ca. 44 Baht

Sprache

Thailändisch

Hauptstadt

Bangkok

Religion

Buddhismus

Zeitzone

Der Zeitunterschied beträgt 6 Stunden, in der deutschen Sommerzeit 5 Stunden.

Mentalität

In Thailand heißt es „bitte lächeln“. Zorn, Aufregung und laute Diskussionen mögen Thailänder nicht, denn wer schreit, verliert sein Gesicht. Respekt wird großgeschrieben und es wird ebenso auf Gelassenheit und Ruhe wert gelegt. „Bloß nicht aufregen“ lautet das Motto der freundlichen Thais.

Flüge

Der Direktflug von Europa nach Thailand beträgt rund 12 Stunden. Drehkreuz des thailändischen Tourismus ist Bangkok, das von vielen Fluggesellschaften angeflogen wird. Unter anderem fliegen täglich Maschinen von Europa nach Phuket, Ko Samui und Chiang Mai. Günstige Flüge findest du auf skyscanner.de.

Einreise

Für eine touristische Reise nach Thailand ist für deutsche Staatsangehörige ein mindestens sechs Monate gültiger Reisepass nötig. Während des Fluges wird das Touristenvisum ausgefüllt. Beachte, dass Reisende dann visumspflichtig sind, wenn sie ihre Weiter- oder Rückreise nicht mittels Flugschein oder Bus- bzw. Zugticket nachweisen können.
Genauere Infos findest du hier.

Klima

Thailand liegt in den Tropen und das Klima wird vom Monsun beeinflusst. Die Jahresdurchschnittstemperatur liegt bei ca. 25 Grad und wird durch eine hohe Luftfeuchtigkeit geprägt. Man teilt die Klimazonen in drei Jahreszeiten.

März – Mai
Von März bis Juni klettern die Temperaturen auf 35-42 Grad. Der Monsun ist vorüber und das Land ist grün. Regen fällt nur selten und sogar die Thais suchen in der Mittagssonne nach Schatten und Abkühlung. An den Stränden ist es jedoch ruhiger und Hotels locken mit günstigen Angeboten.

Regenzeit Juni bis September
Von Juni bis September/Oktober ist es durchschnittlich warm und es gibt öfter ausgiebige Monsunregenfälle. Jedoch regnet es nicht dauerhaft. Meist nachmittags für ein bis zwei Stunden. In Bangkok, Nord- und Zentralthailand fällt der meiste Niederschlag im September, während es im Südosten im November und Dezember und im Südwesten im März und September den meisten Regen gibt. In Koh Samui ist die Regenzeit etwas später, besonders im November regnet es hier oft ausgiebig. Wer nach Thailand reisen möchte, sollte sich durch die harmlose Regenzeit nicht abbringen lassen.

Kühlere Jahreszeit November bis Februar
Diese Jahreszeit ist ideal für eine Thailandreise, denn auch während dieser Zeit liegen die Tagestemperaturen bei 30 Grad. Nachts kühlt es höchstens auf 20 Grad ab und wer genug hat vom Winter in Deutschland, wird sich hier wohlfühlen. Achtung: Um die Weihnachtszeit steigen die Preise um ca. 50 %.

Fortbewegung

Roller: Eins der beliebtesten Fahrzeuge in Thailand ist der Roller. Vor allem für Spritztouren in der Umgebung lohnt es sich diesen für wenig Geld zu mieten.

Bus: Die Busverbindungen sind super und du kannst für wenig Geld die Ortschaft wechseln.

Flug: Günstige Inlandsverbindungen z. B. mit Billigfluglinien (Air Asia)
Thailand ist berühmt für seine zahlreichen Essenstände an den Straßen (Garküchen). Hier bekommst du Thailands leichte, leckere Küche beinahe zu jeder Tages- und Nachtzeit frisch serviert.

Essen

Ein typisch thailändisches Gericht nennt sich Pad tai. Dünne gebratene Reisnudeln mit Eiern, Tofu und Shrimps, gewürzt mit Fischsauce, Tamarinde und getrockneten Chillis. Für den erfrischenden Durstlöscher sorgt das kühle Changbier, Leobier oder Singhabier. Alle drei empfehlenswert. Wer eine Vitaminspritze bevorzugt, entscheidet sich für frische Säfte, Shakes oder Smoothies.

Die Tom Ka Gai gilt ebenso als weitverbreitetes Gericht in Thailand. Die scharfe Hühnersuppe besteht aus Brühe, Kokosmilch, wird mit Fischsoße, Schalotten, Zitronengras, Kaffernlimetten-Blättern, Thai-Ingwer, Tamarinde und Chili gewürzt. Anschließend wird sie mit Korianderblättern garniert. Es gibt verschiedene Arten der Zubereitung.

Steckdose

Unsere Stecker passen. Auf manchen Inseln gibt es tagsüber keinen Strom und ein Adapter für die Steckdose ist empfehlenswert.

Internet

Das Internet in Thailand ist mittlerweile sehr gut ausgebaut. In den Hotels wird Wlan meist kostenlos angeboten und die Verbindungen sind meist schnell und stabil. Wlan findest du ebenso in beinahe jedem Cafe oder Restaurant. Wer größere Datenmengen benötigt, geht einfach ins Internetcafe.

Sicherheit

Thailand gilt als sicheres Land. Die Thais sind aufgeschlossen, freundlich und durch ihre Religion geprägt. Diebstahl und Raubüberfälle gibt es selten. Natürlich solltest du auf Reisen immer vorsichtig sein. Als gefährlich gilt jedoch der wilde Straßenverkehr Thailands. Statistisch gesehen ist die Rate der Verkehrsunfälle deutlich höher als in anderen Ländern. Eine Reise nach Thailand gestaltet sich jedoch sorglos.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.