Highlights der Westküste Australiens

Wer abseits vom Massentourismus das wahre Australien entdecken will, bereist die noch sehr ursprüngliche und wilde Westküste Australiens. Hier erlebte ich den Roadtrip meines Lebens. Endlose Fahrten durch die eindrucksvolle Natur Australiens.  Unter der gnadenlosen Sonne, vorbei an wilden Pferden, Kängurus und Emus. Vom Fahrtwind zerzaustes Haar, das Rauschen des Radios und der Blick auf eine einsame, endlose Straße verleihen das Gefühl von Freiheit. Die Highlights der Westküste Australiens, die du unbedingt sehen solltest zeige ich dir hier.

Highlights der Westküste Australiens

Bungle Bungle Range

Die spektakuläre Landschaft der Kimberly Region ist rau, wüstenähnlich und abgeschieden. Der rote Sand und die leuchtenden Sonnenuntergänge, sind typisch für die ursprüngliche Landschaft Australiens. Wer die Westküste bereist, sollte sich den Anblick von bienenkorbähnlichen Sandsteinformationen der Bungle Bungle Range nicht entgehen lassen. In der nächstgelegenen Stadt Kununurra werden Helikopterflüge über das ganze Gebiet angeboten. In der Kimberley Region ist es heiß und du solltest dir unbedingt genügend Wasser mitbringen. Der Weg zur Ranch stellt für Autos ohne Vierradantrieb eine Herausforderung dar. Für die 50 Kilometer lange ungepflasterte Straße die zum Eingang des Parks führt, kannst du dir alternativ auch einen Geländewagen ausleihen.

Highlights der Westküste Australiens, Bungle Bunble Range

Westküste Australiens, Bungle Bungle Range

 

Karijini Nationalpark

In der Hamersley Range, im Zentrum der Pilbara befindet sich der wohl spektakulärste Nationalpark des Westen Australiens. Wer sich auf dem Weg von Perth nach Darwin befindet, sollte den Abstecher ins Landesinnere auf keinen Fall auslassen. Die raue Steppenlandschaft beeindruckt durch zahlreiche Wasserfälle, Schluchten und mineralienhaltige Felswände. Die Yampire George sollte allerdings aufgrund von freischwebenden Asbestpartikeln nicht besucht werden. Dafür laden einige wundervolle Buchten zum Baden ein. Der Karijini Nationalpark gehört definitiv zu den absoluten Highlights der Westküste Australiens.

Karijini Nationalpark, Highlight der Westküste Australiens, Blick auf See, Felsen

Karijini Nationalpark, Highlights der Westküste Australiens

Wasserfall im Karijini Nationalpark, Westküste Australiens

Karijini Nationalpark, einer von vielen Wasserfällen

Broome

Im Süden der Kimberleys, ca. 2400 Kilometer von Perth befindet sich Broome, die Stadt der Perlenfischerei. Neben dem traumhaften Cable Beach, gibt es am Gantheaume Point Dinosaurierabdrücke zu bewundern. Erlebe am nahegelegenen Cape Leveque eine spektakuläre Klippenlandschaft und azurblaues Wasser. Von Mai bis Oktober lässt sich in den Vollmondnächten ein Naturspektakel bewundern. „Staircase to the Moon“ nennt sich die optische Täuschung, bei der die Wasseroberfläche aussieht wie eine Treppe zum Mond.

Blauer Himmel über dem traumhaften Cable Beach, Highlight in Neuseeland

Küstenstadt Broome, Cable Beach

Exmouth

In Exmouth beginnt das zweitgrößte Korallenriff Australiens – Ningaloo Reef. Ein absolutes Highlight der Westküste Australiens. Der Vorteil gegenüber dem berühmten Great Barrier Reef der Ostküste ist, dass es vom Strand aus direkt zuglänglich ist. Man spart sich also stundenlange Bootsfahren und kann direkt loslegen. Es erstreckt sich über 300 km an der Küste entlang und liegt nahe zu Exmouth. Rund um die Gegend gibt es einiges zu sehen. Beobachte zwischen Juni und November Buckelwale vom Stadtstrand, dem Vlamingh Head Lighthouse oder dem Bundegi Beach aus. Erkunde die Unterwasserwelt auf eigene Faust im Cape Range Nationalpark und treffe auf Meeresschildkröten, Mantarochen oder Haie. Coral Bay ist das naheliegende Urlaubsörtchen, welches saisonabhängig jedoch ganz schön überlaufen sein kann. Hier gibt es ebenso Strände die zum Erholen und Schnorcheln einladen. Auf einem etwa 20-minütigen Spaziergang vom Hauptstrand in Richtung Norden gelangt man zum Point Maud, wo sich zwischen Oktober und November ca. 200 Haie ansammeln um ihre Kinder zu gebären.

Mantarochen, Ningalooreef Western Australia

Ningaloo Reef, Western Australia

Auftauchender Buckelwal im indischen Ozean, Ningaloo Reef

Buckelwal, Ningaloo Reef Australien

Tigerhai im indischen Ozean, Ningaloo Reef,

Tigerhai, Ningaloo Reef der Westküste Australiens

 

 

 

 

 

 

Eine Wanderung durch den Cape Range Nationalpark, kann ich ebenso empfehlen. Gegen Spätnachmittag werden Wallabys aktiv und man sieht sie überall. Im Osten des Parks, ca. 23 Kilometer südlich von Exmouth, befinden sich die Charles Knife Canyons. Absolut sehenswert!

Charles Knife Canyons, Lookout, Ausblick auf das leere Flussbett,

Charles Knife Canyons, Lookout, Westküste Australien

 Kalbarri

Der beliebte Ferienort Kalbarri liegt etwa 580 Kilometer nördlich von Perth, zwischen Geraldton und Carnavon. Eindrucksvolle Schluchten, Flusslandschaften, rote Felsen machen die Landschaft zu einem wahren Erlebnis. Südlich von Kalbarri begint die Coastal Gorges. Über diese Straße sind die Felsklippen, Red Bluff, Mushroom Rock, Rainbow Valley, Pot Alley, Eagle Gorge, Island Rock und Natural Bridge erreichbar. Gut ausgeschilderte Wege entlang der Klippen bieten atemberaubende Ausblicke und mit ein wenig Glück sichtest du bei deiner Wanderung Wale, Delphine oder Haie.

Ausblick auf Klippen und blaues Wasser, Indischer Ozean, Australien

Kalbarri Nationalpark, Westküste Australiens

Shark Bay

Ein weiteres Highlight der Westküste Australiens ist die rund 800 Kilometer nördlich der westaustralischen Hauptstadt Perth Meeresbucht Shark Bay. Zu den Hauptattraktionen gehört zweifellos Monkey Mia. Ende der 60er begannen Fischer, Delphine mit Fischresten zu füttern. Seitdem kommen täglich wildlebende Delphine angeschwommen. Im kniehohen Wasser, kannst du sie aus nächster Nähe betrachten. Ein ebenso sehenswertes Phänomen ist der naheliegende Shell Beach. Ein 40 Kilometer langer Küstenstreifen, der aus einer bis zu 10 Meter dicken Schicht aus Milliarden Herzmuscheln besteht. Auf dem Weg von Denham und Monkey Mia lohnt sich ein Stopp im Hamelin Pool Nature Reserve. Hier findest du 3.500 Millionen Jahre alte Fossilien im seichten Salzwasser.

Delfin in Monkey Mia, Highlights der australischen Westküste

Delfin in Monkey Mia, Highlights der Westküste Australiens

Nambung Nationalpark

250 Kilometer von Perth befindet sich im verschlafenen Örtchen Ceravantes der Nambung Nationalpark. Die Pinnacles Desert – bis zu vier Meter hohen Kalksteinformationen die aus der Wüste ragen, sind ein beliebtes Highlight der Coral Coast.

Pinnacles in Australien, Wüstenlandschaft und Felsen

Touristenmagnet – Pinnacles in Ceravantes

 

Esperance

Die schneeweißen Strände in Esperance wurden mehrmals als schönste Strände Australiens ausgezeichnet. Wer hier ankommt, wird vom Leuchten des strahlendblauen Wassers geblendet. In der Abendsonne hoppelnde Kängurus am Zuckerstrand der Lucky Bay des Cape Le Grand Nationalpark, sind keine Seltenheit. Das macht Esperance zu einem beliebten Ort für Touristen und Australier. Esperance Strände gehören definitiv zu den Highlights der Westküste Australiens.

Blaues Wasser und weißer Sandstrand, Strände in Esperance, Australien

Schönster Strand der Westküste Australiens – Lucky Bay

Känguru mit Baby am Strand von Esperance, Australien

Känguru mit Baby am Strand von Esperance, Australien

Das könnte dich auch interessieren:

Expedition Roadtrip – Über das Reiseleben auf Rädern

Spartipps für deine Reise nach Australien

 

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.